Gut Marggraffshof GmbH

 Reitanlage,  Pferdepensionsbetrieb,  Reitsportanlage

Home

Wir über uns

Boxen

Weide

 

Hallen

Spielplatz

Reha - Zentrum

Reitunterricht

Vereine

Veranstaltung

Preise

Links

Geschichte

Kontakt

Impressum

Anfahrt

Außenplätze

Presse

Führanlagen

Geschichte

 

 

In Berlin am 17.05.1834 geboren, streng erzogen, führte er nach seiner Schul– und Ausbildungszeit ab 1858 eine eigene Apotheke.

 

Ab 1867 war er Mitglied der Stadtverordnetenversammlung  und wurde 1872 zum unbesoldeten Stadtrat gewählt. In seinen 40 Jahren politischer Tätigkeit war er unter anderem für Hochbau Stiftungen und Schulen zuständig. Sein Haupt- interesse lag jedoch in der Arbeit der Kanalisations- deputation deren Leitung er 1877 übernahm.

Zusätzlich widmete er sich als Schiedsmann öffentlichen Angelegenheiten, sowie der Armenspeiseanstalt und dem Kuratorium für Beleuchtungsangelegenheiten, welches die ersten elektrischen Lampen 1882 am Potsdamer Platz errichtete.

Neben Rudolf Virchow und Arthur Hobrecht wirkte er entscheidend an der Planung der Kanalisation für Berlin mit. Bei der Fertigstellung der Kanalisation 1911 erfolgte seine Ernennung zum Geheimen Rat sowie zum Ehrenbürger von Berlin.

Karl Arnold Marggraff war wesentlich an der Planung der Berliner Kanalisation beteiligt und verhalf der Stadt somit zu besseren hygienischen Bedingungen.

 

Ihm zu Ehren wurde 1911 das Gut Marggraffshof im südwesten von Berlin geschaffen

Carl Arnold Marggraff (17.05.1834 — 05.06.1915)