Gut Marggraffshof GmbH

 Reitanlage,  Pferdepensionsbetrieb,  Reitsportanlage

Home

Wir über uns

Boxen

Weide

 

Hallen

Spielplatz

Reha - Zentrum

Reitunterricht

Vereine

Veranstaltung

Preise

Links

Geschichte

Kontakt

Impressum

Anfahrt

Außenplätze

Presse

Führanlagen

Veranstaltung

Nur drei bis vier Dressurseminare veranstaltet die Firma Stübben mit Rudolf Zeilinger im Jahr, aus diesem Grund war der Termin in Marggraffshof eine seltene Gelegenheit, den international erfolgreichen Dressurreiter und Schultheiß-Schüler live als Ausbilder zu erleben.

Nicht nur der eigene Erfolg im Sattel zeichnet Rudolf Zeilinger aus. Besonders auch seine Qualitäten als Dressurausbilder bescheinigen dem langbeinigen, schlanken Reiter internationale Klasse. 1992 war er Dressurtrainer in Australien, es folgte 1996 ein Gastspiel in den USA und seit 1997 ist er erfolgreicher Trainer der dänischen Equipe. Jeden Monat fährt Rudolf Zeilinger für einen Kurzlehrgang nach Dänemark. In der Zwischenzeit kommen auch Reiter und Pferde für Trainingsstunden nach Emsbüren, wo der Ausbilder seinen eigenen Dressur- und Ausbildungsstall führt. Geboren im fränkischen Ansbach, machte Zeilinger, dessen Eltern Ponys züchteten, bereits von Kindesbeinen an Erfahrung in Sachen Reitsport. Mit 18 Jahren war stand sein Berufsziel fest: Lehre zum Pferdewirt im heimischen Leistungszentrum. Nach Abschluss wechselte er in den Warendorfer Stall von Altmeister Will Schultheis ("mein Vorbild") und legte die Prüfung zum Pferdewirtschaftsmeister ab. Nach zehnjähriger gemeinsamer Arbeit zog es Zeilinger schließlich mit Ehefrau Sabine, einer ehemaligen Trabrennfahrerin, in die Selbständigkeit. Neben seinen Erfolgen als Trainer und Dressurreiter erntet der Ausbilder auch als sportlicher Berater der Dressurserie um den Kampmann-Cup viel Lob.

Zeilinger stellte im Rahmen seiner Dressurstunde in Marggraffshof zwei unterschiedlich weit ausgebildete Pferde mit Reiter Sven Schrocke vor, die unter dessen Regie eine Vielzahl an Lektionen präsentierten, und den Arbeitsweg zur Ausführung dieser Lektionen demonstrierten. Zeitgleich erfolgte eine kontinuierliche Verbesserung von Pferd und Reiter während der Ausführung der Lektionen. Ein wichtiger Punkt bei der Ausbildung des Pferdes ist es, dass wenn man merkt, dass das Pferd die Lektion noch nicht so beherrscht, man lieber wieder einen Schritt zurück geht und dem Pferd die Zeit gibt, in Ruhe die Lektion erst zu verstehen und umzusetzen. Ebenso wichtig ist ein ausbalancierter, lockerer und unabhängiger Sitz des Reiters. "Den Pferden den Schmelz nicht nehmen, sondern die Elastizität und Gehfreude durch die Dressurausbildung noch fördern" - ist ein Leitgedanke Rudolf Zeilingers. Das Ziel ist, die gerade erst angerittenen Pferde durch systematisches Training (Ausbildungsskala) so vorzubereiten, daß eine sichere Basis für eine spätere Leistung im Sport geschaffen wird. Die fachkundigen Zuschauer verfolgten aufmerksam die Vorstellungen und es gab auch die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit Rudolf Zeilinger, denn wann hat man als Reiter schon mal solch eine Gelegenheit, einen der erfolgreichsten Ausbilder in Deutschland um Rat zu fragen?

Stübben Dressurseminar mit Rudolf Zeilinger auf Gut Marggraffshof

Bericht Reiten in Berlin und Brandenburg  Text und Foto: Marietta Grade